Zürich
Das Züri-Fäscht steht unter einer neuen Führung

Der Verein Zürcher Volksfeste (VZV) und das OK Züri Fäscht haben einen neuen Präsidenten: Die Generalversammlung hat Albert Leiser als Nachfolger des Präsidenten Ralph Kühne gewählt.

Merken
Drucken
Teilen
Festzelte, Chilbi, Konzerte: Das Züri-Fäscht in der Zürcher Innenstadt.

Festzelte, Chilbi, Konzerte: Das Züri-Fäscht in der Zürcher Innenstadt.

KEYSTONE

Leiser sei als Direktor des Hauseigentümerverbandes Zürich und als langjähriger Stadtzürcher FDP-Gemeinderat bestens vernetzt, hält der VZV, der Trägerverein des Züri Fäschts, in einer Mitteilung vom Donnerstag fest. Das sei eine ideale Voraussetzung, um das alle drei Jahre stattfindende Stadtfest erfolgreich in die Zukunft zu führen.

Der zurücktretende Kühne gestaltete in den vergangenen 30 Jahren zehn Ausgaben des Züri Fäschts als Ressortleiter, Vizepräsident und 2016 als Präsident wesentlich mit. Er bleibt dem Verein erhalten und wird künftig für Rechtsfragen zuständig sein.

Das erste Züri Fäscht unter Leitung von Albert Leiser findet vom 5. bis 7. Juli 2019 statt.