Zürich
Das Zentrum für Zahnmedizin der Uni Zürich wird saniert

Der Zürcher Regierungsrat hat für die Sanierung des Zentrums für Zahnmedizin der Universität Zürich rund 14 Millionen Franken bewilligt. Mit den baulichen Massnahmen soll der Betrieb für die nächsten 10 bis 15 Jahre sichergestellt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Im Zentrum für Zahnmedizin an der Uni Zürich werden Sanierungen vorgenommen. (Symbolbild)

Im Zentrum für Zahnmedizin an der Uni Zürich werden Sanierungen vorgenommen. (Symbolbild)

Keystone

Der Hochhaustrakt in Zürich wurde Ende der 1950er Jahre erstellt und ist im Inventar der kantonalen Denkmalpflege aufgeführt. Eine Gebäudeanalyse habe ergeben, dass der bauliche Zustand zwingend eine Sanierung erfordere, teilte der Regierungsrat am Mittwoch mit.

Saniert werden müssen die Elektro- und Heizungsinstallationen, die Sanitär- und Wasserinstallationen, die Lüftungsanlage sowie die Gebäudehülle. Ausserdem müssen bauliche Anpassungen gemäss den aktuellsten Sicherheits- und Brandschutzvorschriften vorgenommen werden.

Die Sanierung soll Mitte Jahr in Angriff genommen und Mitte 2017 abgeschlossen werden. Die Kosten sind auf insgesamt 13,95 Millionen Franken veranschlagt.