Sie hofft, dass anlässlich eines Verkaufs die "liebgewordenen Hasen wieder einen neuen und schönen Platz finden", wie es in einer Mitteilung vom Dienstag heisst.

Das Museum zeigt ausschliesslich Gegenstände in Hasenform oder mit Hasenmotiven. Nicht zu sehen sind ausgestopfte Hasen oder Kaninchen. Eröffnet wurde das Hasenmuseum im August 1991 in Wetzikon ZH. 1996 zog die private Sammlung ins benachbarte Bubikon. Sie besteht aus rund 7500 Objekten. (sda)