Brand

Dachstock-Brand in Zürich Wiedikon: Es war Brandstiftung

Sprengte Mieter seine eigene Wohnung?

Sprengte Mieter seine eigene Wohnung?

In Zürich Wiedikon ist in der Nacht auf Sonntag ein Dachstock explodiert. Der Mieter hatte Ärger mit der Verwaltung. Hat er deshalb seine eigene Wohung gesprengt?

Der Brand, der in der Nacht auf Sonntag einen Dachstock im Zürcher Kreis 3 zerstörte, wurde gelegt. Wie die Kantonspolizei Zürich am Montag mitteilte, läuft die Suche nach dem oder den Tätern momentan in alle Richtungen.

Beim Brand entstand ein Schaden von mehreren 100'000 Franken. Verletzt wurde niemand. Rund 50 Personen mussten vorübergehend evakuiert werden.

Kurz vor 0.45 Uhr hatten sich mehrere Bewohner des Mehrfamilienhauses bei der Einsatzzentrale gemeldet, weil sie aus dem Dachstock explosionsartige Geräusche gehört hatten.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand der Dachstock bereits in Vollbrand. Durch das Feuer fielen Teile des Dachs auf die Strasse und beschädigten mehrere parkierte Autos.

Meistgesehen

Artboard 1