Coronavirus
Kanton will halbe Million Franken aus Lotteriefonds in fünf Sportverbände investieren

Die Zahlungen werden im Februar gemacht und gehören zum Hilfspaket wegen der Corona-Pandemie.

sda
Drucken
Teilen
Der Kanton Zürich zahlt im Februar weitere 500'000 Franken an Sportverbände aus. (Symbolbild)

Der Kanton Zürich zahlt im Februar weitere 500'000 Franken an Sportverbände aus. (Symbolbild)

Keystone/AP/Matthias Rietschel

Geld erhalten der Zürcher Fussballverband (FVRZ), der Zürcher Turnverband (ZTV), der Nord-Ostschweizer Basketballverband (Pro Basket), der Zürcher Eiskunstlaufverband (KZEV) und die Pro Senectute Kanton Zürich, die ein Sportangebot für Seniorinnen und Senioren anbietet. Die Auszahlung erfolge rasch und unkompliziert, teilte der Kanton am Dienstag mit.

Der Kanton will mit diesen Zahlungen sicherstellen, dass die Sportverbände ihre Dienstleistungen, die Ausbildungstätigkeit und den Spielbetrieb langfristig aufrecht erhalten können.

Bereits im vergangenen Jahr genehmigte der Regierungsrat 2 Millionen Franken Lotteriegelder für Zürcher Sportorganisationen. Sportvereine können noch bis Ende März beim kantonalen Sportamt um Unterstützung bitten. Seit Anfang Jahr gingen bereits mehr als 20 Gesuche ein.