Zürich
Christliche Unternehmer gegen die Abschaffung der Kirchensteuer

Die Regionalgruppe Zürich des Vereins Christlicher Unternehmer (VCU) empfiehlt die Kirchensteuer-Initiative zur Ablehnung, wie sie am Dienstag mitteilten. Über das Volksbegehren der Jungfreisinnigen wird am 18. Mai im Kanton Zürich abgestimmt.

Merken
Drucken
Teilen
Die VCU ist eine Vereinigung von Unternehmern, die sich in ihrem Leben und ihren Tätigkeiten an den Werten des christlichen Glaubens orientieren (Symbolbild).

Die VCU ist eine Vereinigung von Unternehmern, die sich in ihrem Leben und ihren Tätigkeiten an den Werten des christlichen Glaubens orientieren (Symbolbild).

Keystone

Die Vorlage fordert die Abschaffung der Kirchensteuer für Unternehmen.

Das Nein begründete die ablehnende Mehrheit des VCU Zürich mit den gemeinnützigen Leistungen der Landeskirchen zu Gunsten der Gesellschaft. Davon profitierten auch Gewerbe und Wirtschaft.

Der VCU wurde 1949 gegründet. Ihm gehören heute rund 400 Führungspersönlichkeiten aus der deutschen Schweiz an. Die Regionalgruppe Zürich hat rund 50 Mitglieder. (sda)