«Carlos»
Aktivistengruppe informiert über den Fall von Straftäter Brian K.: Rechtswidrige Behandlung in Isolationshaft

Das Kollektiv «#BigDreams» von Aktivisten, Künstlern und Wissenschaftern setzt sich seit Monaten für den Häftling Brian K. alias «Carlos» ein. Sein Fall sorgte national für Aufsehen – zuletzt, weil er erfolglos gegen die Haftbedingungen im Gefängnis Pfäffikon klagte. Das Kollektiv will Brian K. eine Stimme geben und auf die Missstände im Schweizer Justizsystem aufmerksam machen.

Drucken
Teilen

Update folgt...

Aktuelle Nachrichten