Brütten
Schnittwunde am Hals: Mann wurde in seiner Wohnung verletzt – kurz davor hatte er eine Auseinandersetzung mit seiner Ex

In Brütten ist am Donnerstagnachmittag ein Mann mit einer Stichwaffe mittelschwer verletzt worden. Die Polizei hat die mutmassliche Täterin verhaftet.

Stephanie Handschin
Merken
Drucken
Teilen
Am Einsatzort fand die Polizei einen 66 Jahre alten Schweizer mit einer Schnittwunde am Hals vor.

Am Einsatzort fand die Polizei einen 66 Jahre alten Schweizer mit einer Schnittwunde am Hals vor.

Symbolbild: Sandra Ardizzone

Kurz nach 10 Uhr ging bei der Polizei ein Anruf ein. Am Hörer war eine 61-jährige Schweizerin. Sie gab an, dass sie eine Auseinandersetzung mit ihrem Ex-Partner hatte und dieser nun verletzt sei. Am Einsatzort in Brütten fand die Polizei schliesslich einen 66 Jahre alten Schweizer mit einer Schnittwunde am Hals vor. Dies teilte die Polizei am Donnerstagnachmittag mit. Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort wurde der Mann in ein Spital gefahren. Die Polizei hat die Frau verhaftet. Das Motiv und der genaue Tathergang sind derzeit noch nicht bekannt.