Eine Frau musste mir Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Spital gefahren werden. Die Bewohner waren ins Bett gegangen, ohne die Kerzen am Adventskranz zu löschen.

Kurz nach 8 Uhr wurden die beiden schlafenden Bewohner von Rauchgeruch geweckt. Wegen der brennenden Kerzen hatte der Adventskranz Feuer gefangen. Die beiden konnten das Feuer selbst löschen.

Die Feuerwehr Dübendorf machte mit Lüftern die Wohnung rauchfrei, wie die Kantonspolizei mitteilte. In der ganzen Wohnung entstanden massive Rauch- und Russschäden.