Kreis 4

Brennende Fahrzeuge in Zürich – Polizei vermutet Brandstiftung

Durch das Feuer entstand an beiden Fahrzeugen Totalschaden. (Symbolbild)

Durch das Feuer entstand an beiden Fahrzeugen Totalschaden. (Symbolbild)

Im Zürcher Kreis 4 sind am frühen Mittwochmorgen ein Auto und ein Lieferwagen in Flammen aufgegangen. Obwohl die Feuerwehr rasch zur Stelle war, entstand an beiden Fahrzeugen Totalschaden. Die Stadtpolizei vermutet Brandstiftung.

Kurz vor 3 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass auf einem Parkplatz an der Bullingerstrasse ein Fahrzeug brenne. Als die Feuerwehr eintraf, standen ein Auto und ein danebenstehender Lieferwagen bereits in Vollbrand.

Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken, wie die Polizei mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei und der Brandermittler kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

Durch den Brand wurden die Fahrzeuge derart beschädigt, dass Benzin und Öl ins Erdreich gelangten. Um eine Verschmutzung des Grundwassers zu verhindern, musste die Erde abgetragen und entsorgt werden.

Aktuelle Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1