Brasiliens Kino zeichne eine «lange und wechselvolle cineastische Tradition» aus und das lokale Filmschaffen gehöre zu den wichtigsten des Kontinents, , teilten die Festival-Ko-Direktoren Nadja Schildknecht und Karl Spoerri mit.

Den Auftakt macht der Brasilien-Western «Faroeste Caboclo» von Regisseur René Sampaio. Hauptdarsteller ist der junge brasilianische Star Fabricio Boliveira.

Das Zurich Film Festival ist im Hinblick auf die Fussballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien eine Kooperation mit der FIFA eingegangen. Prominenter Gast der Eröffnung der Filmreihe am 28. September wird deshalb die brasilianische Fussball-Legende Ronaldo sein.