Bauma

Brand zerstört leerstehendes Bauernhaus

Die Feuerwehren brachten den Brand rasch unter Kontrolle. Trotzdem konnten sie nicht verhindern, dass das alte Gebäude völlig zerstört wurde. (Symbolbild)

Die Feuerwehren brachten den Brand rasch unter Kontrolle. Trotzdem konnten sie nicht verhindern, dass das alte Gebäude völlig zerstört wurde. (Symbolbild)

Ein leerstehendes Bauernhaus in Bauma ist in der Dienstagnacht durch einen Brand völlig zerstört worden. Wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte, wird der Schaden auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Kurz nach 23 Uhr ging bei der Einsatzzentrale von Schutz und Rettung die Meldung ein, wonach in der Gemeinde Bauma ein abgelegenes Bauernhaus brennen würde.

Die Feuerwehren brachten den Brand rasch unter Kontrolle. Trotzdem konnten sie nicht verhindern, dass das alte Gebäude völlig zerstört wurde. Die Brandursache ist derzeit nicht bekannt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1