Glattpark in Opfikon
Brand in Tiefgarage beschädigt rund 70 Autos – 20 Personen kurzzeitig evakuiert

In der Überbauung Glattpark in Opfikon ist am Montag ein Auto in einer Tiefgarage in Brand geraten. Beim Versuch, sein Auto zu löschen, zog sich der Besitzer eine leichte Rauchvergiftung zu. Der Sachschaden beträgt über zweihunderttausend Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen und führte den Rauch aus der Sammelgarage ab.

Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen und führte den Rauch aus der Sammelgarage ab.

Kapo Zürich

Das Feuer brach aus, als der Autobesitzer kurz nach acht Uhr aus der Garage fahren wollte. Sofort versuchte er, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu ersticken - vergeblich. Das Auto stand in Vollbrand.

Beim Löschversuch zog sich der Besitzer zudem eine leichte Rauchvergiftung zu, wegen der er von den Rettungskräften betreut werden musste.

70 Autos beschädigt

Wie die Kantonspolizei mitteilte, konnte die Feuerwehr den Brand rasch löschen. Wegen der Hitze und dem Rauch wurden allerdings weit mehr als das eine Auto in Mitleidenschaft gezogen: Rund 70 weitere Fahrzeuge, die in der Garage standen, wurden beschädigt.

Etwa 20 Bewohner der darüber liegenden Mehrfamilienhäuser mussten zudem kurzzeitig evakuiert werden. Weshalb das Auto plötzlich in Vollbrand geriet, ist gemäss Polizeiangaben noch unklar.