Stellwerkstörung
Brand im Zürichbergtunnel - S-Bahnverkehr weiter erheblich gestört

Zugreisende im Raum Zürich müssen bis voraussichtlich 20 Uhr mit Verspätungen von 10 Minuten rechnen. Die S 15 verkehrt zudem nur zwischen dem Zürcher Hauptbahnhof und Affoltern am Albis. Grund ist ein Kabelbrand im Zürichbergtunnel.

Merken
Drucken
Teilen
Der Bahnhof Stettbach

Der Bahnhof Stettbach

Keystone

Wegen eines Kabelbrandes im Zürichbergtunnel müssen Zugreisende voraussichtlich noch bis gegen 20 Uhr mit Verspätungen von bis zu 10 Minuten rechnen. Alle Züge verkehren normal - mit Ausnahme der S15. Diese fährt nur zwischen Zürich Hauptbahnhof und Affoltern am Albis.

Zum Kabelbrand kam es kurz vor 8 Uhr morgens. Seither ist die Strecke zwischen den S-Bahnhöfen Stadelhofen und Stettbach nur eingleisig befahrbar.

Zunächst ging die SBB davon aus, die Störung bis 15 Uhr beheben zu können. Weil aber über 100 Meter Kabel ersetzt werden müssen, ziehen sich die Reparaturarbeiten bis in die Abendstunden hin, wie eine SBB-Sprecherin auf Anfrage sagte.

Kurz vor Abschluss der Arbeiten kam es jedoch aus bisher unbekannten Gründen im Tunnel zu einem Brand. Die SBB habe einen Löschzug aufgeboten, sagte Meyer. Wann der Tunnel wieder freigegeben werden kann, ist noch offen.

Eingeschränkt ist der Bahnverkehr auch zwischen Effretikon und Kempttal. Betroffen sind sowohl S-Bahnen als auch der Fernverkehr Richtung Winterthur. Ob die technische Störung auf dieser Strecke mit dem Kabelbrand im Zürichbergtunnel zusammenhängt, werde derzeit abgeklärt, sagte Meyer.