Eine Anwohnerin hatte der Polizei gemeldet, dass es auf einem Balkon in Uster brenne. Als die aufgebotene Patrouille mit dem Mieter reden wollte, verschanzte sich dieser plötzlich in der Wohnung.

Wie es bei der Kantonspolizei auf Anfrage der sda hiess, war der Mann polizeilich bereits bekannt. Deshalb wurden Verhandlungsführer und eine Interventionseinheit aufgeboten.

Keine Verletzten

Nach längeren Gesprächen zeigte sich der Mann am frühen Montagmorgen um 5.20 Uhr schliesslich bereit, die Wohnung selbständig zu verlassen. Verletzt wurde niemand, wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei heisst. Der Mann wird nun befragt. Danach wird über das weitere Vorgehen entschieden.

Neben der Kantonspolizei standen auch vorsorglich ein Ambulanzteam und die Feuerwehr Uster im Einsatz. Das Feuer in der Blumenkiste erlöschte aber von selbst.

Polizeibilder aus der Schweiz