Bankraub

Bis zu 3000 Franken Belohnung: Wer hat Hinweise zum Adliswiler Banküberfall?

Die beiden Täter bedrohten die alleine anwesende Bankangestellte mit einer Pistole. (Archiv)

Am Morgen vom 3. Dezember 2018 haben zwei bewaffnete Unbekannte in Adliswil eine Bankfiliale überfallen und dabei mehrere tausend Franken Bargeld erbeutet. Die Suche verlief bis anhin erfolglos – nun setzt die Polizei eine Belohnung für Angaben aus.

Zwei maskierte und bewaffnete Männer betraten kurz vor 7.30 Uhr die Bankfiliale an der Albisstrasse. Sie bedrohten und fesselten die alleine anwesende Bankangestellte. Danach entnahmen sie dem Tresor mehrere tausend Franken Bargeld und flüchteten mit ihrer Beute zu Fuss in eine unbekannte Richtung. 

Die Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis sind bis jetzt ohne Erfolg geblieben. 

Um die Täter zu identifizieren, wendet sich die Kantonspolizzei Zürich nun an die Bevölkerung.
Sie bittet Personen, die Angaben zum Raub oder zur Identität der Täter machen können, sich bei der Kantonspolizei Zürich, unter der Telefonnummer 044 247 22 11, zu melden. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, wird eine Belohnung in der Höhe von bis zu 3000 Franken ausgesetzt. (mer)

1. Unbekannter, zirka 35 - 40 Jahre alt, 180 - 185 Zentimeter gross, schlanke Statur, trug eine Sonnenbrille, helle Hosen, eine dunkle Jacke und eine ‚Norwegerkappe‘. Er hatte eine Babytragtasche vorgeschnallt.

Die Kantonspolizei Zürich sucht nach Hinweisen zu den Tätern, die sich noch auf der Flucht befinden.

Die Kantonspolizei Zürich sucht nach Hinweisen zu den Tätern, die sich noch auf der Flucht befinden.

2. Unbekannter, zirka 35 - 40 Jahre alt, 180 - 185 Zentimeter gross, schlanke Statur und trug eine dunkle Jacke.

Die Kantonspolizei Zürich sucht nach Hinweisen zu den Tätern, die sich noch auf der Flucht befinden.

Die Kantonspolizei Zürich sucht nach Hinweisen zu den Tätern, die sich noch auf der Flucht befinden.

Die aktuellen Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1