Gegen 17.45 Uhr ging bei der Stadtpolizei Zürich die Meldung ein, dass in einer Liegenschaft an der Stationsstrasse ein Mann schwer verletzt wurde.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen kam es zwischen zwei Personen aus bislang unbekannten Gründen zu einer verbalen und später gewalttätigen Auseinandersetzung. Im Verlauf des Streites erlitt ein 31-jähriger Schweizer eine schwere Stichverletzung und musste von Schutz & Rettung ins Spital gebracht werden.

Die mutmassliche Täterin, eine 18-jährige Schweizerin, wurde von der Stadtpolizei Zürich festgenommen. Das Motiv sowie der genaue Tatablauf sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen, welche durch die Staatsanwaltschaft IV für Gewaltdelikte und die Kantonspolizei Zürich geführt werden.