Drohung
Bewaffneter bedroht in Zürcher Liegenschaft Zügelmänner – zuerst mit einer Pistole

Ein bewaffneter Mann hat am Dienstagmorgen im Zürcher Stadtkreis 6 zwei Zügelmänner bedroht. Nachdem diese ihm die Schusswaffe entrissen hatten entfernte er sich, kehrte mit einer Stichwaffe zurück und bedrohte die Männer erneut.

Merken
Drucken
Teilen
Zügelmänner hatten zwei seltsame Begegnungen mit einem Unbekannten (Themenbild).

Zügelmänner hatten zwei seltsame Begegnungen mit einem Unbekannten (Themenbild).

KEYSTONE

Diese flüchteten und alarmierten die Polizei. Die Interventionseinheit der Polizei nahm den Bewaffneten fest.

Bei der Polizei ging die Meldung über den Angriff in einer Liegenschaft an der Milchbuckstrasse kurz vor 9 Uhr ein. Es wurde sofort ein grösserer Polizeieinsatz ausgelöst. Die Stadtpolizei rückte mit mehreren Patrouillen und der Interventionseinheit aus.

Die Liegenschaft wurde aus Sicherheitsgründen grossräumig abgesperrt, wie die Polizei schreibt. Die Interventionseinheit habe den Mann im Innern des Gebäudes festgenommen und die Stichwaffe sichergestellt.