Winterthur
Besoffener Autofahrer rammte in Fussgängerzone Polizeiauto

Ein 30-jähriger betrunkener Autofahrer aus Deutschland hat in der Nacht auf Sonntag in Winterthur ein ziviles Polizeiauto gerammt. Er lenkte seinen Wagen um halb ein Uhr morgens verbotenerweise durch die Fussgängerzone,

Merken
Drucken
Teilen
Die Polizei ordnete bei dem besoffenen Fahrer einen Blut- und Urintest an (Symbolbild)

Die Polizei ordnete bei dem besoffenen Fahrer einen Blut- und Urintest an (Symbolbild)

Keystone

Dabei legte er abrupt den Rückwärtsgang ein und fuhr rasant retour.

Ihm war offenbar nicht bewusst, dass ihm ein ziviles Einsatzfahrzeug der Stadtpolizei Winterthur auf den Fersen war. Er rammte das Polizeiauto und verursachte einen Schaden von rund 1000 Franken. Wie die Stadtpolizei am Montag mitteilte, wurde bei dem Lenker eine Blutentnahme und eine Urinprobe angeordnet. (fwa)