Der 22-jährige Schweizer gestand weitgehend, Tags und Graffiti auf Zügen, Hauswänden und in Unterführungen angebracht zu haben, wie die Stadtpolizei am Freitag mitteilte. Begangen wurden die Sachbeschädigungen vor allem in der Region Winterthur zwischen Sommer 2017 bis September 2018.

Die aktuellen Polizeibilder: