Die Polizei nahm aufgrund von Ermittlungen eine Kontrolle am Wohnort eines 29-jährigen Schweizers in Winterthur-Hegi vor. Dabei stellte sie eine kleine Indoor-Anlage mit vertrockneten Pflanzen sowie rund eineinhalb Kilogramm Marihuana sicher.

Bei der anschliessenden Hausdurchsuchung in einer Gewerbeliegenschaft in Rüti stiessen die Polizisten auf eine professionell betriebene Indoor-Hanfplantage. Die über 700 Hanfpflanzen sowie die Anlage wurden fachgerecht entsorgt. (sda)