Internationale Normen verlangen, dass Navigationsanlagen auf Flughäfen zweimal jährlich überprüft werden. Gemäss dem 2011 in Kraft gesetzten vorläufigen Betriebsreglement konnte der Flughafen Messflüge nicht mehr ausserhalb der Betriebszeiten - also nachts - durchführen.

Darauf wurde die Verordnung über die Infrastruktur der Luftfahrt auf Anfang April 2011 so geändert, dass die nächtlichen Messflüge bewilligt werden können. Das BAZL war zum Schluss gekommen, dass Messflüge tagsüber den Verkehrsablauf belasten und die Komplexität des Betriebs erhöhen. Es bewilligt seit Sommer 2011 wieder Messflüge nach Betriebsschluss.

In diesem Jahr finden die von der Flugsicherungsfirma Skyguide mit speziell ausgerüsteten Propellerflugzeugen durchgeführten Flüge in der Zeit zwischen 11. und 23. März sowie zwischen 26. August und 7. September statt. Es steht ein Zeitfenster von 23.30 bis 02.00 Uhr zur Verfügung.