Luftverkehr
BAZL bewilligt nächtliche Messflüge am Flughafen Zürich

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) ermöglicht dem Flughafen Zürich, im Jahr 2016 zwei Serien von nächtlichen Messflügen durchzuführen. Geplant sind die Messflüge Mitte März sowie von Ende August bis Anfang September.

Merken
Drucken
Teilen
BAZL bewilligt nächtliche Messflüge am Flughafen Zürich. (Archiv)

BAZL bewilligt nächtliche Messflüge am Flughafen Zürich. (Archiv)

KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Die Funktionalität und Genauigkeit von Navigationsanlagen auf Flughäfen müssen zweimal jährlich überprüft werden. Dies sehen die internationalen Luftfahrt-Normen vor. In der Schweiz werden die Anflüge von der Flugsicherungsfirma Skyguide mit einem speziell ausgerüsteten Messflugzeug durchgeführt.

Das BAZL erlaubt die Messflüge ausserhalb der Betriebszeiten durchzuführen, weil sie tagsüber die ordentliche Abwicklung des Flugverkehrs behindern und die Stabilität des Betriebs beeinträchtigen könnten. Die Flüge mit einem Propellerflugzeug werden jeweils zwischen 23.30 und 02.00 Uhr erfolgen.