Zürich
Bauarbeiten sorgen für Umwege und Ausfälle rund um den Bahnhof Oerlikon

Während der Sommerferien werden rund um den Oerliker Bahnhofplatz Süd in der Ohm-, Hofwiesen-, Edison- und Nansenstrasse die Tramgleise erneuert.

Merken
Drucken
Teilen
Rund um den Bahnhof Oerlikon kommt es zu Bauarbeiten.

Rund um den Bahnhof Oerlikon kommt es zu Bauarbeiten.

Keystone

Die beiden Haltestellen der Linie 11 beim Bahnhof Oerlikon werden aufgehoben und vor dem Coop behindertengerecht neu erstellt.

Die Tramgleise rund um den Bahnhof Süd seien stark abgenutzt und müssten aus Sicherheitsgründen ersetzt werden, teilte das Tiefbauamt der Stadt Zürich am Dienstag mit. In einem ersten Schritt werden bis zum kommenden Donnerstag während der Nacht die Beläge aufgefräst.

Danach werden ab dem 12 Juli bis 14. Juli die Gleise am Bahnhofplatz entfernt. Dasselbe geschieht am darauf folgenden Wochenende in der Nansenstrasse. Der Trambetrieb der Linie 11 wird zwischen Bucheggplatz und Hallenstadion vom 12. bis 17. August eingestellt. Die Buslinien 61 und 62 verkehren wie bis anhin ab der provisorischen Haltestelle in der Franklinstrasse.

Die Busse 63 und 64 verkehren nur bis Sternen Oerlikon. Die Bushaltestelle an der Ohmstrasse wird nicht bedient. Die Buslinien 768 und 781 werden an die Wattstrasse auf der andern Seite des Bahnhofs beim Gleis 8 verschoben.

Die Hofwiesenstrasse steht künftig nur noch noch für Anlieferungen der SBB sowie leichte Zweiräder zur Verfügung. Auf der Edisonstrasse, Abschnitt Hofwiesen- bis Nansenstrasse, sind ebenfalls nur noch Zweiradfahrzeuge zugelassen.

Laut dem Tiefbauamt können sich Fussgänger während der Bauzeit frei im Raum des Bahnhofplatzes Süd bewegen. Zeitweise sei jedoch mit Umleitungen zu rechnen. Die Querung der Gleisbaustelle Hofwiesen- und Nansenstrasse wird mit Übergängen gewährleistet. (sda)