Balgrist Campus
Bauarbeiten für Balgrist Campus starten im Sommer 2013

Das Projekt Balgrist Campus, ein von der Uniklinik Balgrist geplantes Forschungszentrum, wird konkret. Die Vorarbeiten sind öffentlich ausgeschrieben worden. Der Baustart des auf rund 60 Millionen Franken geschätzten Neubaus soll im Sommer 2013 erfolgen.

Merken
Drucken
Teilen
Grossbaustelle in Zürich (Symbolbild)

Grossbaustelle in Zürich (Symbolbild)

Keystone

Das orthopädische Forschungs- und Entwicklungsgebäude hebe sich von anderen Projekten ab, teilte die Balgrist Campus AG am Donnerstag mit. Angestrebt werde eine «stetige Interaktion» von Ärzten, Forschern und Entwicklern mit den Patienten der Uniklinik Balgrist. Im Gebäude sollen Forschungsgruppen von Uni und ETH konzentriert werden, die sich mit dem menschlichen Bewegungsapparat befassen.

Gemäss Mitteilung wird in unmittelbarer Nähe der Klinik Balgrist ein «bewusst offen gestalteter Baukörper mit transparenten, versetzten Geschossen» entstehen, wie es in der Mitteilung heisst. Damit solle der interdisziplinäre Austausch zwischen Forschern, Entwicklern und Industrie gefördert werden.

Im dreigeschossigen Gebäude sind Labors und Büros untergebracht. Auf eine räumliche Konzentration einzelner Forschungseinheiten wird zugunsten von gemeinsamen Einrichtungen verzichtet. Der Bau wird 76 Meter lang und 24 Meter breit, die Nutzfläche beträgt 8750 Quadratmeter. Die Energieversorgung erfolgt mittels 42 Geothermiesonden.

Der Neubau kommt auf dem Gelände der ehemaligen Schule für Gesundheits- und Krankenpflege der Psychiatrischen Universitätsklinik zu stehen. Finanziert wird das Projekt von privater Seite. Die Eröffnung des Balgrist Campus ist für 2015 vorgesehen.