Zürich
Bauarbeiten auf der A1: Einfahrtsrampe wird für breite Fahrzeuge gesperrt

Merken
Drucken
Teilen
Im Bereich der Verzweigung Brüttisellen wird die Einfahrtsrampe von der Kantonsstrasse A53 in Fahrtrichtung A1 Bern/Zürich instandgesetzt. (Archiv)

Im Bereich der Verzweigung Brüttisellen wird die Einfahrtsrampe von der Kantonsstrasse A53 in Fahrtrichtung A1 Bern/Zürich instandgesetzt. (Archiv)

Google Maps

Im Bereich der Verzweigung Brüttisellen wird von Mitte Mai bis Anfang Oktober die Einfahrtsrampe von der Kantonsstrasse A53 in Fahrtrichtung A1 Bern/Zürich instandgesetzt. Während der Bauarbeiten ist die Rampe für breite Fahrzeuge gesperrt. Das schreibt das Bundesamt für Strassen (Astra) in einer Mitteilung.

Die Einfahrtsrampe wird soweit instandgesetzt, dass während der nächsten 15 Jahre keine grösseren Unterhaltsmassnahmen mehr nötig sind. Unter anderem werden dabei Belag und Abdichtung sowie Fahrbahnübergänge, Entwässerung und Fahrzeugrückhaltesystem ersetzt, ausserdem werden die Brückenlager instandgesetzt und verstärkt. Gemäss Astra erfordern diese Arbeiten ab dem 23. Mai eine Breitenbeschränkung von zwei Metern, sodass die Rampe ab diesem Zeitpunkt für breite Fahrzeuge gesperrt wird.

Für die betroffenen Verkehrsteilnehmer – insbesondere Busse und Lastwagen – wird während der Bauzeit eine Umleitung signalisiert. Die Arbeiten an der Einfahrtsrampe sind Teil der umfangreichen Instandsetzungsarbeiten an der Autobahn zwischen der Verzweigung Zürich-Nord und dem Anschluss Effretikon, die bis voraussichtlich Mitte 2021 dauern werden, wie es in der Mitteilung weiter heisst.