Kriminalität
Banküberfall in Winterthur: Polizei setzt Belohnung aus

Winterthur -Die Kantonspolizei Zürich hat für die Ergreifung des Täters, der am 1. Juli in Winterthur eine UBS-Filiale überfallen hatte, eine Belohnung ausgesetzt. Für wichtige Hinweise gebe es bis zu 2000 Franken, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Merken
Drucken
Teilen
Phantombild des Bankräubers von Winterthur.

Phantombild des Bankräubers von Winterthur.

Kapo Zürich

Der Täter betrat am Vormittag des 1. Juli die Bank, bedrohte die Angestellten verbal und hielt dabei beide Hände in den Hosentaschen. Mit einer Beute in Höhe von mehreren zehntausend Franken in einer Papiertüte flüchtete er dann zu Fuss. Verletzt wurde niemand.