Kriminalität
Bankräuber erbeutet in Winterthur mehrere zehntausend Franken

Ein Unbekannter hat am Mittwochmorgen eine Bankfiliale in der Winterthurer Guggenbühlstrasse überfallen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Bankräuber bei Betreten der Filiale.

Der Bankräuber bei Betreten der Filiale.

Kapo Zürich

Kurz nach 10.00 Uhr betrat der Täter die Bankfiliale und bedrohte einen Bankangestellten verbal und zwang ihn zur Herausgabe von Bargeld. Dabei hielt er beide Hände in den Hosentaschen, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.

Mit seiner Beute in Höhe von mehreren zehntausend Franken in einer Papiertüte flüchtete der Räuber zu Fuss. Verletzt wurde niemand.

Die Fahndung nach dem Täter wurde umgehend mit einem Grossaufgebot eingeleitet. Sie verlief bisher jedoch ergebnislos. Im Zeugenaufruf der Kantonspolizei wird der Bankräuber als ca. 30-35-jähriger Mann beschrieben, der 175-180 Zentimeter gross ist und helle Augen hat. Er trug eine dunkle Jacke mit Kapuze, eine Baseballmütze sowie eine Sonnenbrille.