Wegen Bauarbeiten für die Durchmesserlinie sind Unterführungen teilweise nicht durchgängig begehbar, und an mehreren Wochenenden ist der Bahnbetrieb in der Region Zürich eingeschränkt. Am 27. Oktober geht das neue Gleis 6 im Bahnhof Oerlikon in Betrieb. Gleichzeitig wird das bestehende Gleis 4 aufgehoben.

Bereits am kommenden Montag beginnt der Ausbau der Personenunterführungen unter den Gleisen 1 bis 4, wie die SBB mitteilen. Dies hat zur Folge, dass Teile der Perrons der Gleise 1 und 2 gesperrt sind und die Züge auf diesen Gleisen rund 100 Meter weiter in Richtung Wallisellen halten.

Ausserdem ist der Bahnverkehr an mehreren Wochenenden eingeschränkt: Am 20./21. und 27./28. September, 18./19. und 25./26. Oktober sowie an allen Wochenenden im November fallen die Interregio-Züge von/nach Luzern zwischen Hauptbahnhof und Flughafen aus. Zudem verkehrt die S2 ab Flughafen nach Zürich-Oerlikon und Zürich HB drei Minuten vor der fahrplanmässigen Abfahrtszeit. Von 21. bis 23. sowie von 28. bis 30. November können die Züge zwischen Zürich und Wallisellen nicht durchgehend verkehren. Die von Wallisellen kommenden Züge der S8 und der S14 wenden in Oerlikon, wo Anschlüsse auf diverse S-Bahnen bestehen.