Diebstahl
Badende auf der Werdinsel bestohlen, fünf Männer verhaftet

Die Polizei hat in Zürich-Höngg fünf Männer festgenommen, die auf der Werdinsel Badegäste bestohlen hatten. Entwendet wurden vor allen Mobiltelefone und Bargeld. Die Stadtpolizei Zürich rät Badenden, Wertsachen in Schliessfächern zu deponiert.

Drucken
Teilen
Badi auf der Werdinsel

Badi auf der Werdinsel

Walter Schwager

Zivile Fahnder hatten kurz vor 17.30 Uhr bei der Werdinsel einen Mann beobachtet, der sich in der Umgebung von Badegästen auffällig verhielt. Als ihn die Polizisten kontrollierten, kamen zwei gestohlene Smartphones zum Vorschein, wie es in der Mitteilung der Stadtpolizei Zürich vom Mittwoch heisst.

Abklärungen ergaben, dass der 28-jährige Tunesier die Smartphones zusammen mit einem Komplizen gestohlen hatte. Der Mittäter, ein 29- jähriger Landsmann, wurde später an seinem Wohnort festgenommen.

Kurz nach 19.30 Uhr meldete ein Badegast der Einsatzzentrale, dass auf der Werdinsel mehrere Männer Taschendiebstähle begangen hätten und die mutmasslichen Täter zurückgehalten würden. Die Polizei nahm danach zwei Tunesier im Alter von 29 und 40 Jahren sowie einen 19-jährigen Syrer fest.

Die gestohlenen Gegenstände - darunter Mobiltelefone und Bargeld - konnten sichergestellt werden. Im Anschluss an die polizeiliche Befragung wurden die mutmasslichen Diebe der Staatsanwaltschaft zugeführt. (sda)

Aktuelle Nachrichten