Winterthur
Autolenker kollidiert mit Stadtbus und flüchtet vor Polizei

Die Stadtpolizei Winterthur hat am Dienstag einen 22-jährigen Mann verhaftet. Der Mann hatte am Freitagabend unter Drogeneinfluss eine Streifkollision mit einem Stadtbus verursacht. Danach flüchtete er vor einer Polizeikontrolle.

Merken
Drucken
Teilen
Autofahrer flüchtet vor der Polizeikontrolle (Themenbild).

Autofahrer flüchtet vor der Polizeikontrolle (Themenbild).

AZ

Ein Stadtpolizist ausser Dienst beobachtete am Freitagabend kurz vor 19.30 Uhr, wie der junge Mann an der Museumsstrasse mit dem Bus kollidierte. Der Schweizer fuhr weiter, ohne um sich um den Schaden zu kümmern, wie die Stadtpolizei am Mittwoch mitteilte.

Der Polizist nahm zu Fuss die Verfolgung auf und holte den Wagen ein. Er gab sich zu erkennen und sprach den Lenker auf den Vorfall an. Der Lenker trat allerdings aufs Gaspedal und fuhr davon. Laut Mitteilung konnte sich der Polizist durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen.

Vier Tage später konnte der Geflüchtete schliesslich ausfindig gemacht und verhaftet werden. Das Fahrzeug hatte er zum eigenen Gebrauch entwendet. Nach derzeitigem Kenntnisstand stand er zum Zeitpunkt des Unfalls unter Drogeneinfluss. Zudem besitzt er keinen Fahrausweis. Er ist geständig.