Zürich
Autokollision am Stauffacher legt Tramverkehr zum Hauptbahnhof lahm

Bei einer Kollision zweier Autos am Dienstagmorgen im Zürcher Kreis 4 ist ein 39-jähriger Lenker verletzt worden. Wegen des Unfalls konnten zwischen Stauffacher und dem Hauptbahnhof während fast drei Stunden keine Trams verkehren.

Drucken
Teilen
Wegen eines Unfalls fuhren zwischen Stauffacher und Hauptbahnhof fast drei Stunden lang keine Trams.

Wegen eines Unfalls fuhren zwischen Stauffacher und Hauptbahnhof fast drei Stunden lang keine Trams.

Keystone

Gegen 5.15 Uhr war ein Auto mit drei Insassen auf der Badenerstrasse durch die Tramhaltestelle Stauffacher in Richtung Kreis 3 gefahren. Bei der Verzweigung Stauffacherstrasse kollidierte das Auto mit einem korrekt von links kommenden Personenwagen, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte.

Dessen 39-jähriger Lenker wurde beim Zusammenstoss am Arm verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Die drei Personen im Auto des Unfallverursachers blieben unverletzt.

Wegen Spurensicherungs- und Bergungsarbeiten musste der Tramverkehr zwischen Stauffacher und dem Hauptbahnhof bis kurz vor 8 Uhr eingestellt werden. Betroffen waren die Linien 2, 3, 8, 9 und 14. Es wurden Autobusse eingesetzt.

Aktuelle Nachrichten