Schlägerei
Autofahrer verprügelt einen Fussgänger wegen Streit über die Vortrittsregeln

In der Nacht auf Samstag verprügelte ein unbekannter Autofahrer in Zürich einen Fussgänger. Sie stritten sich wegen den Vortrittsregeln. Der Fussgänger zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Merken
Drucken
Teilen
Ein unbekannter Autofahrer verprügelte einen Fussgänger, nachdem sie sich über die Vortrittsregeln stritten. (Symbolbild)

Ein unbekannter Autofahrer verprügelte einen Fussgänger, nachdem sie sich über die Vortrittsregeln stritten. (Symbolbild)

AZ

Ein unbekannter Autofahrer hat am Samstag gegen 0.30 Uhr in Zürich einen Fussgänger verprügelt und ihm dabei schwere Kopfverletzungen zugefügt. Nach Angaben der Kantonspolizei stritten sich die beiden wegen Vortrittsregeln.

Nach der Tat stieg der Autofahrer wieder in seinen Wagen und machte sich aus dem Staub. Sein 49-jähriges Opfer wurde ins Spital gebracht. Die Polizei sucht Zeugen. (sda)