Stadion Zürich

Ausstellung über geplantes Stadion Zürich im Amtshaus IV der Stadt Zürich

Wer sich ein Bild des geplanten Stadions auf dem Zürcher Hardturmareal machen will, kann dies ab kommendem Montag im Amtshaus IV tun. Zusehen sind ein Umgebungsmodell im Massstab 1:100 oder ein Model des Schnitts durch die Fassade des Stadions.

Bis zum 27. September sind dort detaillierte Modelle, Bilder und Pläne des Siegerprojekts «Hypodrom» vom Architekturbüro Burkard Meyer zu sehen.

Die in Zusammenarbeit mit dem städtischen Amt für Hochbauten entwickelte Ausstellung wartet unter anderem mit einem Umgebungsmodell im Massstab 1: 100 auf. Ein weiteres Modell zeigt den Schnitt durch die Fassade des Stadions und erlaubt damit einen Blick auf und unter die Tribünen.

Das Projekt sei «sowohl terminlich wie auch finanziell auf Kurs», schreiben die Stadt und das Architekturbüro Burkard Meyer in einer gemeinsamen Mitteilung vom Donnerstag. Nach heutigem Stand der Projektierung würden die anvisierten Zielkosten von 150 Millionen Franken eingehalten. Das Stadion werde zum Saisonstart 2017/18 eröffnet.

Ob das Stadion gebaut wird, entscheiden die Zürcher Stimmberechtigten am 22. September. Der Gemeinderat hatte dem Projekt im April mit 101 zu 15 Stimmen zugestimmt. Nur vereinzelte Ratsmitglieder von Grünen, Grünliberalen und EVP - insgesamt 15 - waren gegen das «Luxusprojekt».

Meistgesehen

Artboard 1