SBB

Ausgelaufenes Hydrauliköl behindert S-Bahn-Verkehr

Der Bahnhof Zürich Seebach kann durch den Bahnersatzbus nicht bedient werden. Reisenden werden die Tram- und Buslinie der VBZ empfohlen.

Der Bahnhof Zürich Seebach kann durch den Bahnersatzbus nicht bedient werden. Reisenden werden die Tram- und Buslinie der VBZ empfohlen.

Die Strecke zwischen Regegensdorf-Watt und Zürich-Seebach ist wegen ausserordentlicher Bauarbeiten am Mittwoch ab 10 bis voraussichtlich 16 Uhr für den Zugsverkehr gesperrt.

Die SBB ersetzt die Züge der S-Bahn-Linie 6 zwischen Regensdorf-Watt und Zürich Oerlikon durch Busse.

Der Bahnhof Zürich Seebach kann durch den Bahnersatzbus nicht bedient werden, wie die SBB mitteilte. Reisenden werden die Tram- und Buslinie der VBZ empfohlen.

Erforderlich sind die Bauarbeiten wegen ausgelaufenem Hydrauliköl. Während Gleisarbeiten in Zürich Seebach sind in der Nacht aus einem Kran rund 20 Liter Hydrauliköl ausgelaufen und dabei auf einer Länge von etwa 10 Metern rund 10 Zentimeter tief ins Erdreich gedrungen. Die betroffene Stelle befindet sich in einem Grundwasserschutz-Gebiet.

In Absprache mit dem Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL) des Kanton Zürich hat die SBB entschieden, die betroffene Stelle auszubaggern, wie es weiter heisst.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1