Zürich
Ausbau der Bergstrasse: Stadtrat spricht weitere 6,5 Millionen Franken

An der Zürcher Bergstrasse stehen im kommenden Jahr umfassende Tiefbauarbeiten an. Nun hat der Stadtrat weitere rund 6,5 Millionen Franken für den Abschnitt Vorderberg bis Wolfbachtobel bewilligt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Bauarbeiten beginnen im Frühling 2018 und dauern voraussichtlich bis Sommer 2019. (Themenbild)

Die Bauarbeiten beginnen im Frühling 2018 und dauern voraussichtlich bis Sommer 2019. (Themenbild)

Keystone

138'000 Franken davon hat der Stadtrat als Objektkredit bewilligt, wie er am Mittwoch mitteilte. Damit sollen ein bergwärts führender möglichst durchgehender Velostreifen eingerichtet und bei den beiden Bushaltestellen "Hofstrasse" Wartehallen gebaut werden.

Zudem bewilligte er rund 6,4 Millionen Franken als gebundene Ausgaben. Das Geld ist für den Kanal- und Strassenbau sowie den behindertengerechten Ausbau und die Anpassung der Infrastruktur an den Bushaltestellen "Hofstrasse" vorgesehen.

Der Baubeginn ist - wie für die Etappe Dolderstrasse bis Klusplatz - im Frühling 2018 geplant. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Sommer 2019, wie es weiter heisst.