Zürich
Aus psychiatrischer Klinik Geflohener mit Ecstasy im Gepäck im Intercity

In einem Intercity-Zug haben Grenzwächter bei einer Zollkontrolle am letzten Samstag zwischen Basel und Zürich einen Mann erwischt, der einige Tage zuvor aus einer psychiatrischen Klinik geflohen war.

Merken
Drucken
Teilen
Der Mann hatte Ecstasy-Pillen dabei (Archiv).

Der Mann hatte Ecstasy-Pillen dabei (Archiv).

Keystone

In seinem Rucksack führte der Mann 600 Ecstasy-Tabletten im Verkaufswert von 4500 Franken mit.

Bei der Überprüfung der Personalien hatten die Grenzwächter festgestellt, dass der 27-jährige Mann aufgrund einer aktuellen Fahndung in der Schweiz gesucht wurde, heisst es in der Mitteilung der Zollverwaltung vom Mittwoch.

In seinem Rucksack wurden dann die Ecstasy-Tabletten entdeckt. Der Mann wurde am Zürcher Hauptbahnhof der Polizei übergeben. (sda)