Zürich
Auch Zürich will eine «Grünstadt» werden

Nach Winterthur will auch Zürich eine «Grünstadt» werden. Der Stadtrat hat beschlossen, Zürich für eine Zertifizierung mit dem Label anzumelden, wie er am Mittwoch mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
Zertifiziert werden Städte, die sich in besonderem Masse für eine Förderung der städtischen Vegetation und der Grünanlagen einsetzen. (Archiv)

Zertifiziert werden Städte, die sich in besonderem Masse für eine Förderung der städtischen Vegetation und der Grünanlagen einsetzen. (Archiv)

Matthias Scharrer

Das Label «Grünstadt Schweiz» wurde 2012 von der Vereinigung Schweizerischer Stadtgärtnereien und Gartenbauämter und mit Unterstützung des Bundesamtes für Umwelt gegründet. Es ist ähnlich aufgebaut wie das seit über 30 Jahren bestehende Label «Energiestadt Schweiz».

Zertifiziert werden Städte, die sich in besonderem Masse für eine Förderung der städtischen Vegetation und der Grünanlagen einsetzen. Die Zertifizierung wird alle vier Jahre erneuert.

Die Bearbeitung aller notwendigen Zertifizierunsphasen werde mindestens ein Jahr in Anspruch nehmen, schreibt der Stadtrat. Er rechnet mit einer Labelübergabe frühestens Anfang 2021. Mit der Umsetzung des Vorhabens wurde das städtische Gartenbauamt beauftragt.

Bereits zertifiziert sind acht Städte, darunter Winterthur, Luzern, Basel und Schaffhausen. Sieben weitere Städte, etwa Lausanne und Freiburg befinden sich im Zertifizierungsprozess.