Volketswil
Atembeschwerden: 500 Schüler aus Schulhaus gebracht

Weil Schüler über Atembeschwerden klagten, haben Rettungskräfte am Montag das Schulhaus Lindenbüel in Volketswil evakuiert. 35 Kinder wurden ärztlich untersucht.

Merken
Drucken
Teilen
Das Schulhaus Lindenbüel wurde am Montag evakuiert.

Das Schulhaus Lindenbüel wurde am Montag evakuiert.

Screenshot Google Maps

500 Schüler und Lehrpersonen hielten sich am Montagmorgen im Schulhaus auf. Die Kantonspolizei brachte sie in die Turnhalle, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst. Denn um 10.30 Uhr war die Polizei alarmiert worden: Im Schulhaus habe eine unbekannte Substanz bei einigen Kindern Atembeschwerden ausgelöst.

Spezialisten der Chemiewehr suchten ergebnislos das Schulhaus nach einer Substanz ab. Auch in der Luft konnten sie keine Schadstoffe feststellen. 35 Kinder mit Atembeschwerden wurden ärztlich untersucht und schliesslich vor Ort wieder entlassen.

Das Schulhaus wurde um 13.30 Uhr wieder freigegeben. Die Polizei klärt die Ursachen des Vorgefallenen ab.