Flüchtlinge
Asylunterkunft in Zürich-Wipkingen wird wieder geöffnet

Der Kanton Zürich nimmt noch diese Woche die Asylunterkunft Dorfstrasse in Zürich-Wipkingen wieder als kantonales Durchgangszentrum in Betrieb. Grund dafür ist die grosse Zahl von Asylsuchenden, die dem Kanton Zürich zugewiesen werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Asylunterkunft Dorfstrasse in Zürch - Wipkingen.

Die Asylunterkunft Dorfstrasse in Zürch - Wipkingen.

Google maps

Das Zentrum weist eine Kapazität von 90 Plätzen auf. Genutzt wird es nun für die Unterbringung von neu ankommenden Asyl suchenden Personen, wie der Regierungsrat am Dienstag mitteilte.

Die Liegenschaft an der Dorfstrasse 9 wurde ehemals von der Asylorganisation Zürich (AOZ) im Auftrag der Stadt für die Unterbringung von Asylsuchenden in der zweiten Phase geführt. Nach dem Start des Testzentrums des Bundes in Zürich-Altstetten wurde sie ausser Betrieb genommen.