Zürich
Asbest-Alarm in VBZ-Trams - Sitzheizungen enthalten Schadstoffe

Die VBZ muss umgehend die Heizlüfter unter den Sitzen der Trams des Typ 2000 ausbauen. Der darin enthaltene Asbest wurde durch reinen Zufall entdeckt.

Drucken
Teilen
Sitzen Trampassagiere auf Asbest?

Sitzen Trampassagiere auf Asbest?

Keystone

Im Trammuseum entdeckten die VBZ im Führerstand eines historischen Fahrzeugs eine Asbestmenge. Dies teilt Tele Zürich mit. Danach wurden alle Trams auf Asbest geprüft. In den Trams des Typ 2000 wurden darauf Asbestmatten in den Sitzheitzungen entdeckt. Auf dem VBZ-Netz verkehren über 160 Fahrzeuge des Typs 2000. Sie sind seit 1976 in Betrieb.

Wie VBZ-Sprecher Andreas Uhl gegenüber Tele Züri bekannt gab, wurden in den Fahrzeugen Schadstoffmessungen durchgeführt. Asbestfasern in der Luft wurden dabei keine gefunden, weshalb für Passagiere und Tramführer keine Gesundheitsgefahr bestünde.

Mehr zum Asbest-Fall sehen Sie heute ab 18.00 Uhr auf Tele Züri.