Kunst-Spaziergang
«Art Loops» führen zu Kunst in Zürcher Quartieren

Die Stadt Zürich lanciert vier «Art Loops», speziell konzipierte Spaziergänge zu Kunstwerken in den Quartieren. Damit soll die Bevölkerung ermuntert werden, «ihre» Stadt unter dem Blickwinkel der Kunstwerke neu zu entdecken.

Merken
Drucken
Teilen
In den Zürcher Quartieren versteckt sich viel Kunst. «Art Loops» führt mit Kunst-Spaziergängen an die richtigen Stellen. (Archiv)

In den Zürcher Quartieren versteckt sich viel Kunst. «Art Loops» führt mit Kunst-Spaziergängen an die richtigen Stellen. (Archiv)

Keystone

Die «Art Loops» (Kunst-Schlaufen) führen jeweils vom Hauptbahnhof in die Kreise 3, 4, 9 oder 11 und wieder zum Hauptbahnhof zurück. Unterwegs führen sie zu Werken, die im hektischen Stadtalltag nicht immer Beachtung finden. In den letzten Jahren hat die Fachstelle Kunst und Bau über 80 Kunstwerke platziert. Rund 30 davon können auf den vier Kunst-Spaziergängen erlebt werden.
Konzipiert wurden die Spaziergänge gemäss einer Mitteilung der Stadt Zürich vom Freitag vom Künstler Matteo Hofer. Ihm war wichtig, dass die «Art Loops» nicht nur von Kunstwerk zu Kunstwerk führen, sondern auch auf die Dinge dazwischen aufmerksam machen, also auf Strassennamen, Kirchtürme, oder Verkehrsgeräusche.
Die Pläne und Begleittexte zu den Spaziergängen können bei der Stadt bezogen oder als PDF heruntergeladen werden. Wer auf dem Spaziergang ein Smartphone bei sich trägt, kann über QR-Codes Zusatzinformationen zu den Werken abrufen.
Weitere Informationen ab Dienstag, 8. Mai, unter www.stadt- zuerich.ch/artloops