Arbeitsmarkt
Arbeitslosenquote im Dezember in Zürich leicht angestiegen

27'722 Personen sind Ende Dezember 2014 bei den Regionalen Arbeitsvermittlungsstellen (RAV) des Kantons Zürich als arbeitslos gemeldet gewesen. Das waren 1326 mehr als einen Monat zuvor. Insgesamt blieb die Quote im vergangenen Jahr stabil.

Merken
Drucken
Teilen
Von November auf Dezember: Die Arbeitslosenquote erhöhte sich von 3,3 auf 3,5 Prozent (Themenbild).

Von November auf Dezember: Die Arbeitslosenquote erhöhte sich von 3,3 auf 3,5 Prozent (Themenbild).

Keystone

Die Zunahme im Dezember ist weitgehend saisonal bedingt durch die übliche Entwicklung im Bau- und Gastgewerbe in dieser Jahreszeit, wie es in der Mitteilung des kantonale Amts für Wirtschaft und Arbeit (WAK) vom Donnerstag heisst. Von der zunehmenden Arbeitslosigkeit in diesem Monat sind vor allem Männer und Ausländer betroffen.

Im Baugewerbe waren 508 Personen mehr arbeitslos als im Vormonat, im Gastgewerbe 100, in der Metallverarbeitung und im Maschinenbau 64 und im Autohandel und in der Autoreparatur 45. Nicht saisonal bedingt sei die Zunahme um 173 Arbeitslose im Wirtschaftszweig freiberufliche, technische und wissenschaftliche Dienstleistungen.

Insgesamt zeigte sich der Zürcher Arbeitsmarkt im vergangenen Jahr von einer recht stabilen Seite. Es seien keine deutlichen Ausschläge nach oben oder nach unten zu verzeichnen gewesen, schreibt das WAK. Trotz der widerstandsfähigen Konjunktur im Raum Zürich sowie Beschäftigungszunahmen im Jahresverlauf habe sich die Lage nicht nennenswert entspannt.