Kriminalität

Arbeitsintensives Wochenende für Zürichs Polizisten: 10 Verhaftungen

Unter anderem eine Gruppe jugendliche Sprayer wurde letztes Wochenende festgenommen (Symbolbild)

Unter anderem eine Gruppe jugendliche Sprayer wurde letztes Wochenende festgenommen (Symbolbild)

Die Polizei hat über das vergangenen Wochenende in den Stadtzürcher Kreisen 1, 4, 8 und 10 ingesamt 10 Personen wegen Diebstahls und Sachbeschädigungen festgenommen.

Hier ein Auszug aus dem Polizei-Protokoll dieses Wochenende:

Fall 1: In der Nacht auf Samstag beobachtete ein 42-jähriger Mann, wie Jugendliche im Alter zwischen 15 bis 17 Jahren eine Bushaltestelle an der Emil-Klöti-Strasse versprayten. Drei Täter konnten von Polizeipatrouillen in flagranti festgenommen werden, wie die Stadtpolizei Zürich am Montag mitteilte. Drei Unbekannte flüchteten zu Fuss, wurden aber wenig später ebenfalls verhaftet.

Fall 2: Am Samstagabend bemerkte eine 60-jährige Frau in einer Bar im Kreis 1, dass ihre Handtasche offen war und das Portemonnaie fehlte. Gleichzeitig sah sie eine Frau mit ihrem Portemonnaie in der Hand, die das Lokal zusammen mit einem Mann verlassen wollte. Gemeinsam mit Angestellten konnte die Geschädigte das Pärchen, eine 32-jährige Spanierin und einen 37-jährigen Rumänen, festhalten und der Polizei übergeben.

Fall 3: In der Nacht auf Sonntag sah ein 30-jähriger Mann an der Bellerivestrasse im Kreis 8, wie zwei Unbekannte bei zwei Parkbänken unbemerkt zuerst einem 24-jährigen Mann die Jacke und kurz darauf einer 27-jährigen Frau die Handtasche entwendeten. Der Mann machte die Geschädigten auf den Diebstahl aufmerksam. Gemeinsam konnten sie einen der Täter, einen 26-jährigen Tunesier, bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der zweite Dieb flüchtete mit mehreren hundert Franken in unbekannte Richtung.

Fall 4: In einer Bar im Kreis 4 schliesslich wurde eine 35-jährige Frau durch ihre Kollegin darauf aufmerksam gemacht, dass eine Unbekannte an ihrem Sitzplatz gewesen sei und sich dabei verdächtig verhalten habe. Als die Frau ihre Handtasche kontrollierte, stellte sie fest, dass das Portemonnaie und das Mobiltelefon fehlten. Die mutmassliche Täterin, eine 36-jährige Brasilianerin, hatte sich nach dem Diebstahl auf die Toilette begeben, wo sie von der Polizei festgenommen wurde. (sda)

Meistgesehen

Artboard 1