Knabenschiessen

Amtsverlängerung: Neva Menzi bleibt ein weiteres Jahr Schützenkönigin

Eine neue Schützenkönigin oder ein neuer Schützenkönig wird in diesem Jahr nicht gekürt. Die bisherige Schützenkönigin Neva Menzi bleibt deshalb ein Jahr länger im Amt. (Archivbild)

Eine neue Schützenkönigin oder ein neuer Schützenkönig wird in diesem Jahr nicht gekürt. Die bisherige Schützenkönigin Neva Menzi bleibt deshalb ein Jahr länger im Amt. (Archivbild)

Da das Knabenschiessen dieses Jahr ausfällt, bleibt Neva Menzi aus Zollikon ein Jahr länger im Amt.

In normalen Jahren würden am heutigen Montag rund 4000 Jugendliche um den Titel des Zürcher Schützenkönigs oder der Schützenkönigin kämpfen. In diesem Jahr bleibt es auf dem Albisgüetli jedoch still. Wegen des Coronavirus fällt das Knabenschiessen aus.

Weil keine neue Königin oder kein neuer König gekürt wird, bleibt die bisherige Schützenkönigin Neva Menzi aus Zollikon ein Jahr länger im Amt. Die mittlerweile 16-Jährige hatte vergangenes Jahr als einzige der 3502 Teilnehmerinnen und Teilnehmer 35 Punkte geschossen und damit den Titel geholt.

Die Veranstalter hoffen, dass das nächste Knabenschiessen dann wieder normal stattfinden kann - mit Chilbi, die in diesem Jahr durch einen Mini-Lunapark ersetzt werden musste. Das nächste Knabenschiessen findet vom 11 bis am 13. September 2021 statt.
 

Meistgesehen

Artboard 1