Der nasse Mai macht zunehmend auch dem Zürcher Hausberg zu schaffen: Am Uetliberg sind mehrere Wege wegen Hangrutschungen gesperrt. Die dünne Erdschicht über dem wasserdichten Lehm bietet bei Nässe nicht viel Halt, wie am Montag «tagesanzeiger.ch» schreibt. Laut Lukas Handschin von Grün Stadt Zürich war es so schlimm wie lange nicht mehr.

Die gesperrten Wege müssen meist mit Handarbeit instandgestellt werden, weil die Lage für Baumaschinen unzugänglich ist. Wie hoch die Schäden sind, ist noch nicht klar.

Die Uetlibergbahn hat bisher keine wetter- oder nässebedingten Probleme, wie Armin Heli von der Sihltal-Zürich-Uetliberg-Bahn gegenüber «tagesanzeiger.ch» versichert. (fam)