Bei den 20 Aufgriffen wurden insgesamt 18,8 Kilogramm Kokain, 4,5 Kilogramm Heroin und 15'600 Thaipillen sichergestellt. In der Vergleichsperiode des Vorjahres waren es bei elf Aufgriffen zehn Kilogramm Kokain, fünf Kilogramm Heroin und 6059 Thaipillen. Dies teilte die Zollstelle Zürich-Flughafen am Donnerstag mit.

Zehnmal haben die Schmuggler versucht, die Drogen in verschluckten Präservativen zu verstecken, dreimal sollten die Betäubungsmittel im doppelten Boden von Reisetaschen eingeführt werden. Als weitere Verstecke dienten Shampooflaschen, Rollen für Fischersilk und das Innenteil einer Jacke.

Bei den 21 verhafteten Personen handelt es sich um zwölf Männer und neun Frauen aus zwölf verschiedenen Ländern im Alter zwischen 22 und 53 Jahren.