Zürich
Alter Mann will Velofahrer belehren- und bekommt einen Tritt in den Bauch

Ein 66-jähriger Mann hat am frühen Sonntagabend beim Zürcher Sechseläutenplatz von einem Velofahrer einen heftigen Fusstritt erhalten, wie die Stadtpolizei am Montag mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
Der Velofahrer wollte sich von dem alten Mann nichts sagen lassen (Symbolbild).

Der Velofahrer wollte sich von dem alten Mann nichts sagen lassen (Symbolbild).

Keystone

Der 66-Jährige überquerte mit seiner Ehefrau von der Seepromenade her einen Fussgängerstreifen Richtung Opernhaus. Ein Velofahrer tat dasselbe von der gegenüber liegenden Strassenseite her. Dass er dazu auf dem Velo fuhr, störte den Rentner offenbar: Er sprach den Velofahrer an und hielt das Rad am Gepäckträger fest.

Daraufhin versetzte ihm der junge Mann einen Tritt in den Bauch, so dass der ältere stürzte. Mit unbestimmten Verletzungen wurde er ins Spital gebracht. Der jüngere überquerte die Strasse fertig - zu Fuss, das Velo schiebend. (sda)