Immer mehr Zürcher Schülerinnen und Schüler möchten ans Gymnasium: In diesem Jahr haben 4''019 Schüler an der Zentralen Aufnahmeprüfung (ZAP) für das Langgymnasium teilgenommen - 73 mehr als im Vorjahr.

Davon haben 2'120 Sechstklässler die Prüfung bestanden. Die Erfolgsquote liegt damit bei 51,6 Prozent, wie die Zürcher Bildungsdirektion am Montag mitteilte. Im Jahr 2017 lag sie mit 2'044 erfolgreichen Schülern bei 50,6 Prozent.

An den Kurzgymnasien nahmen 3'511 Jugendliche an der Prüfung teil (2017: 3323). Von ihnen schafften 1'427 respektive 40,6 Prozent den Übertritt. 2017 waren es noch 1'336 Jugendliche respektive 40,2 Prozent. Aus der Sekundarschule B hat einer der 85 angemeldeten Schüler die Aufnahmeprüfung, die Mitte April abgeschlossen wurde, bestanden.

Ausserdem stieg der Anteil der Schüler, die die Probezeit bestanden haben, sowohl am Lang- als auch am Kurzgymi erneut leicht an: Im Herbstsemester bestanden am Langgymnasium 1'822 Schüler respektive 89,1 Prozent die Probezeit (Vorjahr: 1736; 88,6 Prozent), am Kurzgymnasium waren es 1'147 Schüler respektive 82 Prozent (Vorjahr: 1116; 81,3 Prozent).