Volksschule
Alle Klassenlehrerstellen an Zürcher Volksschulen besetzt

Zehn Tag vor Beginn des neuen Schuljahres sind an der Volksschule des Kantons Zürich alle Klassenlehrerstellen besetzt. Vor allem dank der Quereinsteigerausbildung gab es für die Primar- und Sekundarstufe genügend Bewerberinnen und Bewerber.

Merken
Drucken
Teilen
Die Klassenlehrerstellen im Kanton Zürich sind für das kommende Schuljahr besetzt (Symbolbild).

Die Klassenlehrerstellen im Kanton Zürich sind für das kommende Schuljahr besetzt (Symbolbild).

Keystone

Insgesamt unterrichten im Kanton knapp 16'000 Lehrpersonen auf Kindergarten-, Primar- und Sekundarstufe, wie die Bildungsdirektion am Donnerstag mitteilte. Offen sind noch einige kleinere Teilpensen, insbesondere für heilpädagogische Fachleute. Erfahrungsgemäss fänden die Schulen vorübergehende Lösungen, bis solche Pensen definitiv besetzt werden können.

Schwieriger war die Stellenbesetzung auf der Kindergartenstufe. Weil es deutlich mehr Kinder auf der Kindergartenstufe gibt und damit einen entsprechenden Mehrbedarf an Lehrpersonen, war die Stellenbesetzung auf dieser Stufe anspruchsvoll. Im Jahr 2010 haben 23'800 Kinder den Kindergarten besucht, im vergangenen Jahr waren es 28'000. Innerhalb von fünf Jahren nahm die Zahl der Vollzeitstellen um 200 zu.

Trotzdem konnten die rund 2000 Stellen als Klassenlehrpersonen auf Kindergartenstufe fast ausnahmslos mit ausgebildeten Lehrpersonen besetzt werden, wie es in der Mitteilung heisst.

In den nächsten Jahren rechnet die Bildungsdirektion damit, dass die Zahl der Kinder im Kindergarten nicht mehr derart ansteigt. Die ersten kinderreichen Jahrgänge erreichen dann das Primarschulalter. Auf Sekundarstufe bleiben die Schülerzahlen relativ stabil.